Maserati 250F #2 GP Frankreich "Fangio" CMC M-102

459,95 € **

** Artikel unterliegt der Differenzbesteuerung gem. § 25a UStG. Daher keine MWSt. ausweisbar zzgl. Versandkosten

Lieferzeit 2 Werktage

  • M-102
  • Das Modell stammt aus sehr seriösem Sammlerbesitz. Der Sammler hat viele Modelle mehrfach. Das gezeigte Modell wurde einmalig nach Kauf auf Unversehrtheit inspiziert. Mögliche Sicherungsbänder wurden zur Lackschonung entfernt und das Modell seitdem in der OVP gelagert. Sie werden vom Modell begeistert sein.Car is pre-owned and comes from a serious collector. He had many cars twice or multiple. He checked the item after purchase to make sure that there are no damages. After that he restored it in its original box since today. You will not be disappointed.
Maserati 250F #2 GP France "Fangio", 1957 Der Maserati 250F wurde von 1954 bis 1958 gebaut... mehr
Produktinformationen "Maserati 250F #2 GP Frankreich "Fangio" CMC M-102"

Maserati 250F #2 GP France "Fangio", 1957

Der Maserati 250F wurde von 1954 bis 1958 gebaut und in der Formel-Weltmeisterschaft eingesetzt. Der Maserati 250F war einer der langlebigsten Formel-1-Wagen der Grand-Prix-Geschichte.

Im Jahre 1957 befand sich Maserati auf dem Höhepunkt seiner Rennentwicklung. Nachdem Juan Manuel Fangio in das Maserati Werksteam zurückgekehrt war, gewann er auf seinem Maserati 250 F (Leichtbau) zahlreiche Grand Prix Rennen und konnte am Saisonende seine fünfte Grand Prix Weltmeisterschaft feiern.

Einer der besten Grand Prix Läufe in Fangios langer Karriere war der GP von Frankreich in Rouen am 07. Juli 1957. Die anspruchsvolle 6,5 km lange Strecke mit schnellen Kurven und abschüssigen Windungen kam dem Fahrgenie Fangio sehr entgegen. Mit der Startnummer 2 ging Fangio in das Rennen und beendete es mit ca. 50 Sekunden Vorsprung als Sieger. Eine mittlerweile „berühmt gewordene Beule“ in der Fahrzeugnase des 250 F, die sich Fangio durch einen unfreiwilligen Ausritt ins Gelände einhandelte gab Zeugnis ab über die hart geführten Positionskämpfe mit den Konkurrenten. Luigi Musso auf Ferrari Tipo 801 wurde Zweiter gefolgt von Collins und Hawthorn auf Lancia / Ferrari auf den Plätzen drei und vier.

 

 

Technische Daten des Orginalfahrzeugs

Sechszylinder-Reihenmotor, De-Dion-Hinterachse mit quer einge-
bauter horizontaler Blattfeder.

Leistung: 270 PS bei 8.000 U/min
Hubraum: 2.493 ccm
Höchstgeschwindigkeit: 300 km/h
Radstand: 2.280 mm
Länge: 4.050 mm
Gewicht: 630 kg
Weiterführende Links zu "Maserati 250F #2 GP Frankreich "Fangio" CMC M-102"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Maserati 250F #2 GP Frankreich "Fangio" CMC M-102"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

aktuell nicht verfügbar
aktuell nicht verfügbar
aktuell nicht verfügbar
aktuell nicht verfügbar
aktuell nicht verfügbar
aktuell nicht verfügbar
aktuell nicht verfügbar
aktuell nicht verfügbar
aktuell nicht verfügbar
aktuell nicht verfügbar
aktuell nicht verfügbar
aktuell nicht verfügbar
aktuell nicht verfügbar
aktuell nicht verfügbar
aktuell nicht verfügbar
aktuell nicht verfügbar
aktuell nicht verfügbar
aktuell nicht verfügbar
aktuell nicht verfügbar
aktuell nicht verfügbar
Zuletzt angesehen